Profil

Profil und Selbstverständnis

Als gemeinnützig anerkannter Bildungsträger führen wir seit 1989 in der Ökologischen Akademie und an anderen Orten Bildungsveranstaltungen für Erwachsene, insbesondere Multiplikatoren, Jugendliche und Kinder durch. Vom Bayerischen Umweltministerium wurde die Ökologische Akademie 1996 als Umweltstation anerkannt und seitdem projektbezogen gefördert. Wir sind Träger der vom Bayerischen Umweltministeriums verliehenen Qualitätssiegels "umweltbildung.bayern".

In der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung e.V. (ANU), Landesverband Bayern, deren Mitglieder wir sind, koordinieren wir die ANU-Arbeitsgruppe "Schule und Nachhaltigkeit".

Als Servicestation für eine nachhaltige Entwicklung

  • kooperieren wir mit schulischen und außerschulischen Bildungseinrichtungen, Stiftungen und Verbänden.
  • planen und veranstalten wir Seminare, Fortbildungen, Trainings, Workshops, Konferenzen und Tagungen zu Themen nachhaltiger Entwicklung.
  • initiieren, moderieren und evaluieren wir lokale und regionale Nachhaltigkeitsprozesse.
  • konzipieren, realisieren und evaluieren wir Bildungsprojekte zur nachhaltigen Entwicklung.
  • initiieren und begleiten wir Veränderungsprozesse durch Großgruppen-Methoden und andere aktivierende, kreative Methoden.
  • publizieren wir zu Handlungsfeldern der nachhaltigen Entwicklung wie: Partizipation, Agenda 21, Wasser, Ernährung, Kooperation zwischen Schulen und Umweltbildungseinrichtungen.
  • vermitteln wir UmweltexpertInnen und ReferentInnen.